STUDIE: Warum Menschen nach Alkoholkonsum oft aggressiv und gewalttätig werden


Warum Menschen nach Alkoholkonsum oft aggressiv und gewalttätig werden

2018 fand eine Studie statt, warum Menschen nach Alkoholkonsum oft aggressiv und gewalttätig werden. Die Studie wurde mit fünfzig gesunden jungen Männern von der University of New South Wales in Australien geleitet und durchgeführt. Interessant war die Erkenntnis, dass bereits nach zwei Drinks die Forscher Veränderungen im präfrontalen Kortex des Gehirns beobachteten, eigentlich der zuständige Teil ist, der unsere Aggressionen reguliert.


Veränderungen im präfrontalen Kortex

Den meisten Theorien zufolge wird alkoholbedingte Aggression durch Veränderungen im präfrontalen Kortex verursacht. Jedoch fehlt es noch an “richtigen” Beweisen, um diese Annahme zu bestätigen.

 

Die Männer dieser Studie erhielten entweder zwei Getränke mit Wodka oder alkoholfreie Erfrischungsgetränke. Während sie im MRT lagen, wurden die Teilnehmer gebeten, an einer Aufgabe teilzunehmen, die in den letzten 50 Jahren routinemäßig zur Überwachung von Aggressionen als Reaktion auf Provokationen verwendet wurde.


Aktivierte Hirnregionen

Mithilfe der funktionellen Magnetresonanztomographie konnten Neurowissenschaftler beobachten, welche Hirnregionen während der Aufgabe aktiviert wurden. Sie waren auch in der Lage, Unterschiede in Scans zwischen Teilnehmern, die Alkohol tranken, und denen, die dies nicht taten, zu vergleichen keinen Alkohol konsumiert.

 

Die Forscher fanden heraus, dass die Provokation die neuronalen Reaktionen der Teilnehmer nicht beeinflusste. Im Fall von aggressivem Verhalten nahm jedoch die Aktivität des präfrontalen Kortex des Gehirns derjenigen ab, die alkoholische Getränke zu sich nahmen. Dieser dämpfende Effekt wurde auch in Gehirnregionen beobachtet, die an Belohnungsprozessen mitspielen.


Erhöhte Aktivität im Hippocampus

Erhöhte Aktivität wurde auch im Hippocampus beobachtet. Ein Teil des Gehirns, der eine wichtige Rolle beim Gedächtnis spielt. Obwohl Alkohol eine allgemeine hemmende Wirkung auf den präfrontalen Kortex hatte, fanden die Forscher einen positiven Zusammenhang zwischen der Aktivität des dorsomedialen und dorsolateralen präfrontalen Kortex und durch alkohol bedingte Aggression. Selbst bei niedrigem Alkoholkonsum, erklärt einer der Wissenschaftler.

 

Diese Bereiche können verschiedene Verhaltensweisen unterstützen, wie z. B. sich ruhig oder aggressiv zu verhalten. Es kommt auch darauf an, ob die Person nüchtern oder betrunken ist.

 

Die Forscher kommen zu dem Schluss, dass die aktuellen Ergebnisse auch mit mehreren psychologischen Theorien über alkoholbedingte Aggression übereinstimmen.



Quelle: Denson, TF, Blundell, KA, Schofield, TP et al. Die neuralen Korrelate alkoholbedingter Aggression. Cogn Affect Behav Neurosci 18 , 203–215 (2018). https://doi.org/10.3758/s13415-017-0558-0


Das könnte Sie auch interessieren