Bedrohungsmanagement

Erpressung | Amoktat | Bombendrohung

In der heutigen Zeit hört man immer wieder von Epressungsversuchen, Amoktaten, Bombendrohungen oder gewalttäigen Übergriffen auf Mitarbeiter-/innen in Behörden, Unternehmen sowie Mitarbeiter-/innen mit Kundenkontakt. Für viele Menschen erscheinen die genannten Straftaten plötzlich und ohne Vorhersage, "wie aus dem Nichts", zu passieren. Hierbei wurden und werden bereits wissenschaftlich die Anzeichen sowie Ursachen für oben genannte Straftaten untersucht.

 

Auch aus psychologischer Sicht ist interessant, was bei Tätern und Betroffenen, in dieser Situation vorgeht.


Inhalt

  • "Wie ticken Täter?": Täter aus Sicht der Psychologie
  • Die Psychologie der Opfer
  • Anhaltspunkte und Ablauf einer Amoktat
  • Androhung eines Anschlags
  • Erpressungsversuch
  • Vorgehen und Verhalten bei Erpressung, Bombendrohung und Amoktat
  • Die verschiedenen Wege der Gewaltstufen
  • Fall- und Bedrohungsmanagement
  • Fallbeispiele
  • Praktische Übungen

Zielgruppe

  • MitarbeiterInnen im Sicherheitsbereich und Sicherheitsunternehmen
  • MitarbeiterInnen vom Ämtern, Behörden, Unternehmen mit Publikumsverkehr und Kundenkontakt
  • Menschen, welche aufgrund ihrer Arbeit in gefährliche Situationen kommen
  • Gemeindevollzugsdienst / Ortspolizeibehörde

Infos

  • Dauer Tages-Seminar. Die Dauer kann gezielt auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt werden.
    Es besteht auch die Möglichkeit eines Halbtags-Seminares.
  • Teilnehmeranzahl Begrenzt auf 15 TeilnehmerInnen.
  • Ort Bundesweit. Gerne führen wir das Seminar in Ihren Räumlichkeiten durch.
  • Kosten Wir erstellen ein für Sie zugeschnittenes Angebot.