Zitate & Gedichte von Oliver Dobisch

Sehr gerne dürfen Sie meine Zitate und Gedichte kostenfrei benutzen und veröffentlichen. Ich bitte nur um folgende Nennung: "Copyright: Oliver-Dobisch.com"


"Im Leben kommt für jeden Menschen irgendwann der Zeitpunkt, in welchem ihm das Leben versucht zu zeigen, zu was er berufen ist und welchen Weg er gehen muß. Die Kunst ist, diesen Zeitpunkt zu erkennen, und das Leben zu verstehen. Dies aber ist nur möglich für diejenigen, die noch an sich selbst glauben können. Die, welche nicht mehr an sich selbst glauben können, werden nie erfahren, was es heißt, zu leben. Oder hatten einfach keine Zeit mehr!"

(Oliver Dobisch)


"Wenn Du selbst nicht an Dich und Deine Fähigkeiten glaubst, warum sollten es dann die Anderen machen?"

(Oliver Dobisch)


"Wenn du glücklich sein willst, musst du deinem Glück entgegenlaufen. Denn das Glück hat es nicht nötig, zu dir zu kommen!"

(Oliver Dobisch)


"Wenn du deinen Traum leben willst, musst du glauben. Und zwar an dich selbst. Egal was andere über dich reden und denken. Es ist dein Leben. Dein Traum. Also kämpfe dafür. Allerdings wird dich das Leben dabei niederstecken. Nicht nur einmal. Lass dich davon nicht unterkriegen. Bleib einfach eine Weile am Boden liegen. Erhole dich. Und dann steh einmal mehr auf als dich das Leben niederstreckt. Dies ist ein Teil deines Weges. Und am Ende wirst du dafür belohnt!"

(Oliver Dobisch)


"Das erste Ziel sollte sein, alles dafür zu tun, selbst glücklich zu werden. Denn erst wenn wir selbst glücklich sind, können wir beginnen, andere Menschen um uns herum glücklich machen."

(Oliver Dobisch)


"Jeder Mensch ist irgendwann ein Verlierer. Die Kunst ist es, sich das nicht anmerken zu lassen!"

(Oliver Dobisch)


"Jeder Mensch hat eine Gabe. Ein Talent. Eine Berufung. Die Kunst ist es, dies zu erkennen und zu fördern!"

(Oliver Dobisch)


"Ohne ein persönlich gestecktes Ziel gibt es keinen Weg, den du gehen kannst!"

(Oliver Dobisch)


"Wenn Du mal wieder am Boden liegst, denke an den Hohn & Spott der Anderen. An die, welche nie an Dich glaubten. Das ist eine hervorragende Motivation!"

(Oliver Dobisch)


"Ob Du mit deinem Leben erfolgreich bist, wissen nur Zwei: Du & Dein inneres Ich. Denn nur ihr wißt, was ihr für euer Leben als erfolgreich anseht, was ihr erreichen wolltet. Sonst NIEMAND!"

(Oliver Dobisch)


"Wenn Du Dein Leben ändern möchtest, musst Du beginnen, Deine Einstellung zu ändern!"

(Oliver Dobisch)


"Lass dich nie aufhalten von Gedanken wie "Das kann ich nicht " oder "das schaffe ich nicht", wenn Du deine Träume verwirklichen willst in deinem Leben! Suche Wege und Strategien. Denn Du hast nur dieses EINE Leben!"

(Oliver Dobisch)


"Lass Dich von persönlichen Niederlagen, Kritik & Spott nicht unterkriegen. Nutze dies, um Dich neu zu motivieren, Anlauf zu nehmen und loszurennen!"

(Oliver Dobisch)


Nach meinem Liedermacher-Auftritt im Neu-Ulmer Cafe D´Art kam ein Herr zu mir und sprach mich an. Er stellte sich vor als Brahim aus Neu-Ulm vor, er komme aus Marokko, lebt seit 12 Jahren in Deutschland. Er nahm meine Hand, schaute mir in die Augen und sagte, dass ihn meine Texte & Geschichten emotional sehr angesprochen hätten. Dieses habe ihn inspiriert, ein Gedicht zu schreiben.


Er erzählte mir von seinem Leben, und das einiges, was ich auf der Bühne erzählte, ihm auch passiert sei. Er erzählte, er wurde von anderen schon alles genannt, Ausländer, Feind, und Ausdrücke, die ich hier nicht schreiben möchte. Nur eines wurde er nie genannt: MENSCH! Brahim schrieb in seinem Gedicht:

 

"Mein Schicksal wurde nie von mir ausgesucht.

Mein Heimatland war sowieso nie ausgewählt, überall bin ich für die Anderen ein Ausländer.

Die Grenze zeichnete der Imperialismus für unsere Häuser.
Ich weiß, du haßt mich und dein Haß ist mit dir geboren.

Solange du so denkst, sind wir verloren.
Wir sind alle Menschen, unser Ziel ist die Liebe, und nur diese Liebe zeigt, du lebst und ich lebe.
Vertrau keinem Hund ohne Maulkorb, er kann gefährlich sein und sogar sehr grob.
Nur Hand in Hand können wir stark sein und unsere Feinde besiegen.

Getrennte Wege führen uns zur Trennung, laß dich ein Mensch mit Vernunft sein.
Glaub nie den Geschichten über deine Abstammung, denn so lebt jeder Mensch allein.
Eigentlich sind wir alle zusammen nur Menschen, ICH BIN NUR EIN MENSCH!"


Ich habe mit Zustimmung von Brahim das Gedicht hier veröffentlicht. Das Original hatte ich mir ebenfalls mit seiner Zustimmung hinter einen Rahmen in mein Zimmer gehängt. Denn dann werde ich immer wieder daran erinnert, wenn mich ein anderer "Mensch" mal wieder als Ware zweiter Hand behandelt, dass wir ALLE nur Menschen sind. Mich hat das Gespräch mit Brahim & sein Gedicht sehr berührt, und ich freue mich, dass ich auf diesem Wege einen Menschen kennengelernt habe, der es auch Wert ist, Zeit meines Lebens für ihn zu "opfern", sei es durch Treffen, Brief-Freundschaften oder was auch immer.

Vielen Dank Brahim !

(Oliver Dobisch)


WOHIN MEIN WEG MICH FÜHRT

 

Es Ist Nicht Leicht, Seinen Eigenen Weg Zu Gehen

Und Jeden Tag Gegen Neue Stürme Zu Bestehen
Es Ist Nicht Leicht Zu Sein, So Wie Man Ist
Ohne Das Einen Die Gesellschaft Jeden Tag Aufs Neue Auffrisst
Es Ist Leicht, Über Andere Menschen Herzuziehen
Aber Schwer, Eigene Fehler Einzugestehen
Zu Sagen, Ich Bin Schuld, Es Tut Mir Leid
Zu Sagen, Es War Mein Fehler, Ich Steh Dafür Ein
Es Ist Leicht, Lügen Über Einen Anderen Menschen Zu Erzählen
Aber Schwer, Die Vergangenheit, Welcher Dieser Mensch Durchlebte, Zu Verstehen
Nach Jahren Erkennst Du Die Heuchler Und Die Falschen
Die Ein Leben lang Verbergen, Was Sie Wirklich Von Dir Halten
Lügen, Hass, Neid Und Verlogenheit, Verbergen Sich Dahinter
Wird Das Leben Wirklich Von Tag Zu Tag Schlimmer?
Die Meisten Gehen Mit Dem Wind, Wohin Der Sich Gerade Dreht
Hängen Sich Mit Ihrer Nase An Deinen Arsch,

Gehen Mit Dir Deinen, Aber Nicht Ihren Eigenen Weg
Und Geben Dir Die Schuld, Für Ihr Eigenes Versagen
Für Das Träume Verdrängen Und Vor Sich Herschieben, Für Das Ewige Klagen
(Oliver Dobisch)